Unentschieden zum Auftakt gegen Raubling II

Sonntag, 20 März 2016

Der ASV Happing errang am heutigen Sonntagnachmittag gegen den Tabellenletzten aus Raubling nach einem Rückstand zur Pause ein 2:2. 

Das Spiel begann recht munter und vor allem die Gäste aus Raubling waren offensiv sehr bemüht. Zwar hatten die in lila gekleideten Gastgeber die ersten zwei Chancen durch Andi Both (3. Schuss knapp über die Latte) und Alex Both (12. ebenfalls Schuss knapp drüber), der TuS schlug aber gefährlich zurück und kam durch Simon Blank zu einer guten Kopfballmöglichkeit (15.), als dieser von Markus Rekofsky per Flanke bedient wurde. Der Ball flog aber knapp am Gehäuse von Kasprzyk vorbei. Fünf Minuten später machten es die Raublinger besser: Sebastian Huber schloss nach einem Einwurf einen Drehschuss perfekt ins rechte Toreck ab und brachte die Bezirksligareserve mit 1:0 in Front. Die Führung gab den Inntalern Auftrieb und es folgten mehrere gute Möglichkeiten, wie zum Beispiel in Minute 30, als ein Raublinger Stürmer die Happinger Hintermannschaft düpierte, Kasprzyk aber klären konnte. Mit dem Torschützen Sebastian Huber gab es noch eine strittige Szene im Sechzehnmeterraum (35.), Schiri Ramsl verweigerte aber seinen Pfiff. Ungeachtet davon schafften die Raublinger noch das 2:0 zu besorgen. Einen Freistoß aus 35 Metern setzte Kazim Gökce ins Happinger Tor.

Die Zuschauer hatten dann nicht den Eindruck, dass sich der ASV in die Begegnung zurückkämpfen konnte, auch weil man nach der Halbzeit zwar stets bemüht war, aber zu wenig Zwingendes auf das Gehäuse von Raublings Rappenglitz bringen konnte. Zwar war Happing vor allem über Eckbälle von Andi Both gefährlich (dieser bediente bspw. Murecahajic kurz nach der Halbzeit, der allerdings vorbeiköpfte), Großchancen gab es dann aber erst in der Schlussphase und resultierten vornehmlich aus Standards: In der 70. Minute nahm sich Both ein Herz und jagte ein Freistoß an die Raublinger Latte, Michi Eberle köpfte den Abpraller aus wenigen Metern hinein. Mit optischem Oberwasser und mehreren Ecken kämpfte sich der ASV dann in die Begegnung zurück. In der 75. Minute brachte Both einen Eckball auf Schaletzky, der kurz vor dem Fünfmeterraum zu Fall gebracht wurde und Schiri Ramsl auf Elfmeter entschied. Diesen schloss Michi Eberle stark ab und bescherte seinem ASV einen Punkt zum Rückrundenauftakt. Zwar drängte das in der zweiten Halbzeit zum Teil völlig passive Raubling in den letzten Minuten nochmal auf das 3:2, doch mehrere Ecken brachten letztendlich nichts mehr ein.

Durch mehrere überraschende Siege von Kellerkindern (unter anderem einem 3:0 von Flintsbach in Brannenburg, 3:1 Sieg Rohrdorfs gegen Samerberg), zieht sich das hintere Feld in der A-Klasse 1 weiter zusammen und garantiert noch für viele spannende Spiele. Happing hat nun zwei wichtige Aufgaben vor der Brust. Am Ostermontag gibt es gegen Spitzenmannschaft Au II sicher keine Geschenke, am 03.04. hat man dann bereits das nächste Heimspiel gegen Bad Feilnbach.

Der ASV spielte mit: Kasprzyk, Kolz, Kokocinski, Schaletzky, Alex Both (89. Andi Both), Eberle, Murecahajic, Micic (81. Ferraro), Bock, Kaya, Andi "Hugo" Both

Torfolge: 0:1 Huber (20.), 0:2 Gökce (40.), 1:2 Eberle (70.), 2:2 Eberle (75. FE)