Richtungsweisende Begegnung zum Rückrundenstart

Mittwoch, 16 März 2016

 

Mit dem TuS Raubling II erwartet der ASV Happing am Sonntag um 14:00 Uhr eine denkbar schwere Aufgabe zum Rückrundenstart: Die Bezirksligareserve vom Inntaldreieck steht derzeit mit 11 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und möchte die Rückrunde mit drei Punkten in Happing einläuten, um sich an das rettende Ufer heranzupirschen.

Im August gab es im Hinspiel noch einen 1:0 Auswärtssieg der Happinger, als Cemil Kaya einen wundervollen Freistoß in den rechten Winkel des Raublinger Tors bugsierte und die Rot-Weißen zum ersten Auswärtssieg der Saison kamen. Raublings Probleme liegen vor allem im offensiven Bereich: So erzielte das Team in der Hinrunde gerade mal 14 Tore und stellt mit Großholzhausen II ligaweit die schwächste Offensive. Defensiv dagegen biss sich schon so manche Mannschaft die Zähne an den Raublingern aus: Mit 25 Gegentoren dürfte man normalerweise nicht Vorletzter sein.

Der ASV Happing hat dagegen eine etwas durchwachsene Vorbereitung hinter sich und kam in den Tests gegen Soyen (1:1) und Erl (0:1) zu keinem Testspielsieg, möchte am Sonntag aber in jedem Fall zuhause etwas Zählbares holen, um sich weiter im Tabellenmittelfeld zu etablieren und nicht weiter nach hinten zu rutschen. Wichtig für den ASV wird auch das abgesagte Nachholspiel gegen den WSV Aschau sein. Sollte man dort gewinnen und auch gegen Raubling etwas Zählbares mitnehmen, wären die Abstiegssorgen erstmal auf Eis gelegt. In jedem Fall bedarf es gegenüber der Vorbereitung einer eindeutigen Leistungssteigerung. Mit Sturmtank Sebastian Lax fällt aktuell noch ein Stürmer wegen Rückenproblemen aus. Hinter Spielmacher Michael Eberle und Feliciano Ferraro (Meniskus) stehen noch kleine Fragezeichen.