Wichtiger Auswärtssieg beim TSV Rohrdorf

Sonntag, 25 Oktober 2015

Bei herrlichem Oktoberwetter bezwang der ASV Happing am heutigen Samstagnachmittag den TSV Rohrdorf auf fremden Platz mit 2:0.
Die 50 Zuschauer am Turner Hölzl sahen zu Beginn kein besonders attraktives Spiel. Die Mannschaften erspielten sich nur wenige Torszenen. Während Happing durch Eberle (6. Außennetz) und Micic (12. zu lasch auf Keeper Schauer) lediglich zu zwei halbgefährlichen Chancen kam, betrieb Rohrdorf zwar eindeutig mehr Aufwand, ungeachtet davon waren sie aber kaum zwingender als ihre Gäste.


Eine Vielzahl von Eckbällen und ein paar im Ansatz gute Kombinationen führten lediglich in Minute 16 zu einer 100% Chance. In dieser war aber Keeper Kasprzyk auf dem Posten und verhinderte den Rückstand seiner Mannschaft. Mit einer optischen Überlegenheit der Hausherren gingen die Teams in die Kabine.
Nach der Halbzeit steigerten sich die Mannschaften dann etwas. Rohrdorf hatte nun mehr und mehr klarere Aktionen (47. Schuss knapp neben das Tor, 49. Kopfball Javier Borau auf Keeper Kasprzyk). Eine Vielzahl der Möglichkeiten in aussichtsreicher Position wurden aber zum Teil einfach kläglich vergeben.
Besser machte es der ASV, der in dieser Phase auf Konter spekulierte. Armin Murecahajic brachte den Ball in der 51. Minute von der rechten Seite auf Michael Eberle, der sich am Sechzehner durchsetzen konnte und den eingewechselten Cemil Kaya bediente. Dieser schob ins lange Eck ein und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung.


Etwas wütend vom Rückstand lief Rohrdorf weiter in Richtung des Happinger Sechzehners an und vergab weitere Chancen (60. wieder gute Kopfballchance durch Borau, Kasprzyk hält, 65. Nicolai Lotz schießt links am Pfosten vorbei). Happing beschränkte sich auf das Nötigste, gewann aber die entscheidenden Zweikämpfe um den Spielstand zu halten. Ein weiter Abschlag von Keeper Kasprzyk auf Cemil Kaya brachte dann in Minute 75 Gefahr, die Rohrdorfer Hintermannschaft konnte den Abschluss in letzter Sekunde verhindern. Eine Minute später setzte Happing dann den Deckel auf den Topf: Ein Freistoß aus 16 Metern verwertete Philipp Pisi, nachdem Michael Eberle den Ball antippte und zu seinem zweiten Assist im Spiel kam. Danach waren die in weiß gekleideten Hausherren vollends bedient und kamen lediglich durch Peter Schaal noch zu einer guten Kopfballchance (89.), die aber wieder nichts einbringen sollte.
Letztendlich fuhren die Happinger drei leichte Punkte ein. Rohrdorf war zwar stets bemüht und von der Spielanlage leicht überlegen, aber am Ende einfach zu schwach vor dem Tor , um einen Heimsieg oder Zählbares einzutüten. Durch den Sieg konnte der ASV sich auf Rang 6 festsetzen. Durch einen Sieg nächste Woche zuhause gegen den ASV Großholzhausen II könnte man sich zum Ende der Hinrunde wohl endgültig in der Top 7 und im gesicherten Mittelfeld etablieren.
Torfolge: 0:1 Cemil Kaya (51.), 0:2 Philipp Pisi (76.)
Happing spielte mit: Kasprzyk, Pisi, Kokocinski, Kolz (65. Levent Kaya), Both (65. Schrank), Murecahajic, Eberle, Micic (46. Eckl), Levent Kaya (46. Cemil Kaya), Sebastian Lax